ALTAFULLA - PLAYA

 

 

Im unteren Dorf befinden sich alle wesentlichen Einrichtungen, die man zum täglichen Leben braucht.
*
Es sind zwei kleine Supermärkte vorhanden.
*
Eine Metzgerei.
*
Einige kleine Geschäfte verschiedenster Art.
*
Ein Kiosk der auch deutsche Presse führt.

*
Eine Apotheke.

*
Eine Drogerie, mit jeder Menge Strandzubehör und Strandspielzeug für Kinder
*
Auch eine Clinica Veterinari (Tierarzt)gibt es am Placa de Boters.
Ebenfalls eine Gemeinschaftspraxis verschiedener Ärzte.
*
Ein Internetcafe befindet sich direkt neben dem Tierarzt.
*

Eine Filiale der Caixa Barcelona (Sparkasse)befindet sich direkt in der Via Augusta.

Auch dort ist ein Geldautomat.
*
Einige Immobilienbüros sind ansässig. Dort werden Immobilien verkauft, sowie auch vermietet.

*
2 Bäckereien sorgen für frische Backwaren. Mehrmals täglich frisches Stangenbrot gibt es im Supermercat Els vents.


*
Und es gibt etliche Bars, Restaurants und Strandrestaurants.
(Siehe auch unter Restauranttipps)
Zum Beispiel das La Boveda, meine ehemalige Bar, Leckere Kleingerichte

und faire Preise werden dort geboten.
Calle pont del Mar 65, Ecke Via Augusta.

*
Auch in der Bar von Leo am Torbogen
"Bar pont de mar" gibt es leckere Gerichte preiswert.


*

Einen Bootsclub, "Club Maritimo", mit Restaurant, gibt es auch. Dort kann man sein kleineres Boot unterstellen und auch verschiedene Wassersportarten betreiben. ZB. Windsurfing, Segeln, Wasserski. Tennis spielen ist dort auch auf mehreren Plätzen möglich.


*

Bei "Karting Altafulla", an der N 340, kann man Go-Kart fahren.  
Direkt in unmittelbarer Nähe der beiden Campingplätze.

*

Auch eine Kirmes und ein Zirkus gastieren manchmal in den Sommermonaten
in Altafulla Playa.

*

Im Juni wurden sogar Heißluftballonflüge angeboten.


*

Strand von Altafulla, Richtung Tamarit. Breit und einsam. Aufgenommen im Dezember bei ca 20°+


*

Der Strand wird in den Morgenstunden auch regelmäßig gereinigt.
Strandduschen und Toiletten sind natürlich auch vorhanden.

 

 

Altafulla hat eine kleine, schöne Strandpromenade. Der Strand wurde im Laufe der Jahre öfters aufgeschüttet und ist breit und ca. 2,5 Km lang.
Er fällt sanft ins herrlich saubere, klare Meer ab und ist so auch für Nichtschwimmer sehr gut geeignet. Dieser Abschnitt wurde und wird vom ADAC als eine der saubersten Spaniens angepriesen.
In der Hauptsaison befinden sich am Strand ROTE KREUZ
(Cruz Roja)
Stationen.
Bademeister überwachen den Strand
und sorgen auch dafür,das Motorboote und Jet-Ski's
nicht zu nahe an den Strand heranfahren.

 

Strandaufschüttung im April 1994

So sieht der Strand nun 15 Jahre später aus.das Meer hat
sich wieder über die Hälfte zurückgeholt.

"Hochhäuser" bzw. Bettenburgen gibt es in Altafulla am Strand nicht. Das Erscheinungsbild ist geprägt von kleinen ehemaligen Fischerhäusern an der Strandpromenade und einer Vielzahl an Einfamilien und Reihenhäusern, sowie einigen flachgehaltenen Apartmenthäusern die jedoch nicht am Strand sind.

Fertiger Strand nach der Aufschüttung im Juni 1994, superbreit. (Zum Vergleich oberes Bild 2008)

 

 

 

 


 

 Das obere Dorf Altafulla

 

Jenseits der N 340 befindet sich der alte Dorfkern von Altafulla.


*
Auch hier gibt es eine Apotheke, eine Bodega, Bäckereien, Metzgereien und verschiedene Geschäfte,
sowie einige gemütliche Bars in den altertümlichen, mittelalterlichen und sehr engen Gassen.
Alles sieht urig und gemütlich aus. Ursprünglich eben.
Keine Souveniersgeschäfte verschandeln den Anblick.
An vielen alten dicken Holztüren, mit viel Schmiedeeisernen
Beschlägen, liest man Jahreszahlen wie 1745 oder 1780.
wenn nicht ab und zu ein Moped

laut knatternd vorbeifahren würde,
man könnte meinen die zeit wäre vor hunderten von Jahren stehengeblieben.
*

Eine sehr gut erhaltene, von einem Schutzwall umgebene und bewohnte Burg, Castillo de Santa Margarita, (12.jahrhundert/Herzöge von Tamarit, Castell de Montserrat) ragt hoch über Altafulla hinaus und ist von weitem schon zu sehen.
Besonders nachts, wenn sie beleuchtet ist, sieht das sehr eindrucksvoll aus. In unmittelbarer Nachbarschaft wurde 1700 die Kirche
Sant Marti erbaut.

 

Altes Dorf mit Kirche, (Mitte), links ein Teil der Burg

Das ist die alte N 340, die sich durch das obere Dorf zieht.
Es wurde stark verkehrsberuhigt und an dieser Stelle
die Straße sehr verbreitert, was auf diesem Foto noch nicht zu sehen ist.
Auf dieser Strasse (rechte Seite) befindet sich nun auch das neue Polizeirevier und das neue Postamt.
Fahrbahnschwellen in Mengen verhindern das durchrasen der Autos.

 


Auf der N 340 in Richtung Tarragona, etwa 200m vom Dorf entfernt,
befindet sich ein großer Supermarkt "EROSKI". Dort kann man alles kaufen was das Herz begehrt.
Auch ein Cinema Center befindet sich hinter dem EROSKI.
Viele kleine Bars und Geschäfte sind dort auch vorhanden.
*
Genau gegenüber ist die weitbekannte Tankstelle von Altafulla, wo man auch in dem dazugehörigen Restaurant gut essen kann.
Auch das beliebte "El Buffet" befindet sich dort.
Man kann dort zu einem Festpreis essen so viel man will und kann.
Das Buffet ist riesengroß und für jeden Geschmack immer etwas dabei.
Dessert-Freunde kommen hier voll auf ihre Kosten.
*
Direkt angrenzend ist ein "Alabaster" Geschäft. Dort wird alles aus Ton und Porzellan verkauft. Von der riesigen Gartenstatue bis zum kleinen Tischdöschen.
Auch Andenken sind hier erhältlich.


*
Etwa noch 200m weiter südlich befindet sich ein großes Gartencenter, der Familie la Rasa.
Dort findet der Urlauber und der ansässige Resident alles für seinen Garten und Haus.
*
Altafulla verfügt über ein neu erbautes Rathhaus, eine Schule, einen Kindergarten und eine eigene Policia Municipal, mit freundlichen
hilfsbereiten Polizistinnen und Polizisten. Mittlerweile auch mit
mehreren Streifenwagen und Motorrädern.

* 

    Im Nachbarort Torredembarra gibt es einen deutschsprechenden Arzt. Dr. Carles Miracle, (siehe auch "wichtige Telefonnummern") sowie ein Ärzte-Zentrum.
Ein deutschsprechender Zahnarzt ist in Torredembarra auch ansässig.
(siehe auch "wichtige Telefonnummern")

*
In Torredembarra findet jeden Dienstag ein großer Wochenmarkt statt. Dort kann man alles kaufen, von frischem Obst und Gemüse, bis zu Kleidung uvm.

*
 

 Auch die Römer haben in Altafulla ihre Spuren hinterlassen.
Das römische Dorf "Els Munts" wurde in den letzten jahren vollständig freigelegt und man kann wunderbar sehen, wie die Wohnungen der alten Römer früher angelegt worden sind.
Man kann das Dorf auch vollständig besichtigen.

*
Oberhalb von Els Munts hat man einen herrlichen Blick über das blaue, in der Sonne glitzernde Meer.
Dort ist eine nicht allzu hohe Steilküste.
Bei hohem Wellengang ist es wunderschön anzusehen
wenn die Wellen mit großer Wucht gegen die Felsen donnern.
Man kann bei klarem Wetter in Richtung Süden bis nach Cap Salou sehen.

*

 

 

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!